Wofür brennst Du?

Veröffentlicht am

 

Ich glaube, schon jeder hat diese Momente im Leben erlebt, in denen alles „wie geschmiert“ läuft.

Wenn man scheinbar unendliche Kräfte hat und alles „mit Links“ erledigt und auf die Reihe kriegt.

Ein tolles Gefühl, oder?

Wie kommt es, dass man manchmal so viel Kraft hat und manchmal schafft man nicht mal mehr den Abwasch?

Wenn Dir scheinbar alles gelingt, befindest Du Dich in einem äußerst kreativen Zustand, den man auch als FLOW bezeichnet. Ein sehr erstrebenswerter Zustand, denn man schafft viele Aufgaben und fühlt sich auch noch gut dabei.

Andererseits gibt es auch diese Tage, wo einfach alles schief geht und man nur gehetzt den Aufgaben hinterher läuft und irgendwie nix gebacken kriegt.

Ich glaube, jeder bevorzugt die Flow-Tage. Aber wie kommt es, dass man eine so unterschiedliche Wahrnehmung der Gefühle hat.? Ein Abwasch ist ein Abwasch, warum macht er Dir an einem Tag gar nichts aus und an einem anderen nervt er Dich so sehr?

Nur wie schafft man es, diesen Flow hervorzurufen?

Es ist kein großes Geheimnis, wie Du Deinen persönlichen Flow heraufbeschwören kannst. Du musst brennen!

Brennen für etwas, was Dich wirklich fasziniert. Etwas, womit Du am liebsten Deine gesamte Zeit verbringen würdest. Dein Unterbewusstsein hilft Dir dann dabei, Dir die Zeit freizuschaufeln, die Du unbedingt haben willst, um Deine Flamme zum Lodern zu bringen!

Es richtet den Fokus nur auf Deine Flamme, so dass alles andere drumherum verschwindend klein wird und als Nichtig wahrgenommen wird

Ja das klingt ja toll, aber soll ich für den Abwasch brennen???

– Na hast Du Dir gerade diese Frage gestellt?

Dann habe ich Dir noch nicht klarmachen können, was ich wirklich sagen will. Entschuldigung, dass kommt wahrscheinlich, weil ich gerade so brenne, diesen Artikel zu schreiben.

Wofür man brennen kann? Es gibt unzählige „Ziele“, die einen motivieren können. Hör mal ganz tief in Dich rein. Was ist da, was Du unbedingt mal machen möchtest?

Wichtig ist dabei, dass Du etwas machen möchtest, nicht etwas haben möchtest!

Manchmal sind es kleine Dinge, wie z.B. Handarbeiten, manchmal große Dinge wie an einem Marathon teilzunehmen oder eine Hilfsorganisation zu gründen.

Manchmal sind es Dinge, die anderen Menschen zugute kommen, manchmal auch Dinge, die ganz egoistisch sind.

Mach nicht den Fehler diese zu bewerten. Es ist nicht besser oder schlechter, wenn Du ein egoistisches Ziel verfolgst, solange Du niemanden dabei Schaden zufügst.

Es ist eine dieser Diskussionen, die ich schon so oft hatte. Du bestimmt auch:

Wie kann man als Mutter nur sein Kind „wegorganisieren“, um Zeit für einen Kurs oder ein Ziel zu haben, dass nicht mit Kind vereinbar ist.

Gerade wenn die Kinder noch sehr klein sind, kämpft man hier mit einem sehr schlechten Gewissen und auch mit Argumenten wohlweislicher Freundinnen, die das unmöglich finden.

Finde ich nicht, denn das Ergebnis ist das, was zählt! Und wenn Dich ein Salsakurs oder ein Wochenendtrip allein nach London glücklich macht, dann bringt er Dich in den Flow. Und das wiederum sorgt dafür, dass Du gelassener und ausgeglichener im Alltag bist. Und daraus folgt: Eine glückliche Mutter hat glückliche Kinder.

Also ist ein solches Ziel gar nicht so egoistisch, wie es auf den ersten Blick aussieht.

Wofür brennst du
mar.ina/pixelio

Also wofür brennst Du?

– Was wolltest Du schon immer tun?

– Was hindert Dich, jetzt sofort damit anzufangen? – Räum es aus dem Weg!
[blue_box]Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

– Lao Tze – [/blue_box]
– Was musst Du machen, um diesen ersten Schritt zu machen? – Oft sind es Kleinigkeiten, die man innerhalb von Minuten erledigen kann, schieb es nicht auf, bis Deine Kinder aus dem Haus sind oder Du in Rente bist, fange JETZT SOFORT an!

 

Jeder ist ein Experte auf einem Gebiet!

Findest Du gerade nicht heraus, wofür Du brennst?

Es ist nicht so schwer. Was kannst Du richtig gut? Wofür fragen Dich Deine Freunde um Rat?

Sicherlich gibt es etwas, was Dich sehr interessiert und deshalb setzt Du Dich mit diesem Thema auseinander. Das macht Dich zum Exerten, denn ein Experte ist jemand, der mehr über eine Sache weiß, als der Durchschnitt.

Wofür bist Du also Experte? Da lodert doch schon ein kleines Flämmchen in Dir, mach es groß!

 

Ich hoffe, dieser Artikel hilft Dir, deine Flamme zu finden, ich würde mich über einen Kommentar von Dir sehr freuen!

 

Bild: mar.ina  / pixelio.de

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

4 thoughts on “Wofür brennst Du?”

  1. Sehr schön geschrieben und ich bin der Meinung die ganze Sache regt echt zum Nachdenken an. Ich musste die Zeilen zweimal lesen, um den Sinn so richtig zu verstehen. Es gibt da schon Sätze, die mich echt ins Grübeln bringen.

  2. Finde es echt gut geschrieben. Jeder ist Experte auf seinem ganz persönlichen Gebiet.
    Aber man kann sich auch viel selber anlernen, wie z.B. den Devisenhandel um damit nebenbei das Haushaltsgeld aufzustocken.

    1. Ob ich nun ausgerechnet das weitgefächerte Gebiet Devisenhandel zum Haushaltsgeldaufstocken nehmen würde, nun ich weiss es nicht. Aber du hast vollkommen recht, man sollte nie aufhören, sich weiter zu bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: