Von Mandelblüten und Teufeln

Veröffentlicht am

Heute geht es mal weniger um den Haushalt. Ich möchte euch heute meine Heimat Mallorca ein wenig näher bringen.

Gerade im Januar ist die Insel wunderschön, da alles grün ist und die Wiesen unter den alten Oliven- und Johannisbrotbäumen sich in einen gelben oder weißen Blumenteppich verwandelt haben. Seit Jahresbeginn sieht man im Osten der Insel auch die ersten Mandelblüten, die die noch kahlen Bäume in ein weißes Kleid hüllen. Wunderschön!

Am 16.01./ 17.01 ist immer das Fest im Jahr, welches ich am meisten liebe, Sant Antoni. Der Geschichte nach ist Sant Antoni ein Heiliger und Schutzpatron der Tiere. Deshalb finden am 17.01 in fast allen Dörfern Tiersegnungen statt. Am Vorabend, also am 16.01 wird traditionell in vielen Dörfern Sant Antoni gefeiert mit Lagerfeuern und vielen Teufeln. (Dimonis). Sant Antoni war ein Mönch in der Wüste, der sich der Enthaltsamkeit verschrieben hatte. Der Teufel versuchte immer wieder ihn in Frauengestalt zu verführen, aber Sant Antoni ist standhaft geblieben und ist, um nicht zu versagen, über glühendes Feuer gelaufen, um sich mit dem Schmerz von der Versuchung abzulenken.

Dieses wird sehr eindrucksvoll dargestellt, indem viele als Teufel verkleidete Menschen um Feuer tanzen und Sant Antoni mit seiner braunen Mönchskutte ist auch überall mit dabei. Kennengelernt habe ich Sant Antoni in Petra, kurz nachdem wir ausgewandert waren. Ich war total beeindruckt von dem Spektakel.

Dieses Jahr sind wir nach Santa Maria del Cami gefahren, um uns das dortige Fest anzusehen und ich muss sagen, die sind total irre dort! Über eine Stunde lang gab es dort Feuerwerk und tanzende Teufel. Um euch einen kleinen Einblick zu geben, haben wir Videos aufgenommen und diese bei Youtube eingestellt.

Hier ein ausführliches Video, wie eine solche Sant Antoni-Feier abläuft

Wie du siehst, ist Mallorca weit mehr als Ballermann.

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

7 thoughts on “Von Mandelblüten und Teufeln”

  1. Hallo Yvonne, wie schön! Glückwunsch, Mallorca deine Heimat zu nennen! Ich arbeite auch gerade an meiner Online-Selbstständigkeit, um von überall auf der Welt arbeiten zu können. Auch wenn ich mich jetzt erstmal mit Seiten über Saugroboter beschäftige,hoffe ich doch, auch in naher Zeit über mich selbst zu bloggen. Deine Podcasts und Videos sind echt super! Liebe Grüße Margot

  2. Toller Beitrag! Wie du bereits sagst, Mallorca ist weit mehr als Ballerman und Party, sonder eine wunderschöne Insel die man sich definitiv nicht entgehen lassen sollte. I

  3. Mallorca gehört zu den wunderbarsten Inseln der Welt. Der Text ist prima!
    Wir wollen mehr über Insel lesen. Die beste Möglichkeit wäre es, dorthin den Urlaub zu verbringen. Man könnte das hektische Leben vergessen uns sich erholen.
    LG

  4. Mallorca ist definitiv mehr als nur der Ballermann. Die Medien suggerieren leider ein ganz falsches Bild und zeigen kaum die schönen und ruhigen Ecke. Lediglich der Abschnitt Ballermann 4-7 ist „deutsch“. Wenn man ein bisschen die Promenade entlang geht oder beispielsweise andere Ort wie zum Beispiel besucht (wir waren in can picafort, nahe alcudia), sieht man was Mallorca wirklich zu bieten hat. Schöne idyllische Orte und eine entspannte Atmosphäre ohne Saufgelage

  5. Leoder denkt man bei Mallorca an den Ballermann und das Saufgelage aber Mallorca gehört zu einer der schönsten Inseln der Welt. Vielen Dank für dein Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: