Tagesaufgabe ICH

Veröffentlicht am

Warum ist hier keine Rubrik im Newsletter?

Nun ganz einfach, diese Aufgabe hast du ab sofort jeden Sonntag und es ist immer die selbe!

Heute ist deine Aufgabe ganz leicht und trotzdem machen es nur die wenigsten von uns wirklich regelmässig.

Bildquelle: Alexandra H. / pixelio.de

Heute kümmerst du dich 30 Minuten lang nur um DICH!

  • nimm ein schönes Vollbad
  • geh alleine spazieren
  • setz dich in das Café, an dem du sonst immer vorbeieilst
  • zieh dich mit einem Buch oder einem Hörbuch zurück und geniesse die Zeit mit deinem Kopfkino
  • ….

Welche Ideen fallen Dir noch ein? Hier darfst du gerne kommentieren, damit wir später eine umfangreiche Ideensammlung haben, wie man sich selbst verwöhnen kann und so wertvolle Kraft für die nächste Woche sammeln kann.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

4 thoughts on “Tagesaufgabe ICH”

  1. Hallo,
    das ist eine sehr schöne Idee und vorallem sehr wichtig für jeden! Nur leider nicht bei allen umsetzbar. 🙁
    In meinem Fall z.b. nicht, da ich eine alleinerziehende Mama bin, niemanden habe der mal auf das Kind aufpasst, meine Tochter (2) keinen Mittagsschlaf mehr macht und meistens so spät schlafen geht, dass ich kurz danach auch schon tot ins Bett falle.
    Da wäre es mal schön 30 min für sich allein zu haben ;-).
    Liebe Grüße

    1. Hallo Lisa,
      dann solltest du aber schnell etwas an deinem Umfeld ändern. Ich denke, 30 Minuten in der Woche für einen selbst müssen einfach drin sein. Hast du denn keine Mama in deinem Umfeld, wo ihr euch beide entlasten könnt, indem die Kinder gemeinsam spielen?
      Was ich sonst auch gemacht habe, als mein Sohn noch ganz klein war, ich bin mit ihm in einen Indoorspielplatz gefahren, dort hat er dann mit anderen Kindern gespielt und ich kam wenigstens ein bisschen dazu mal zu entspannen. (Ist zwar keine optimale Lösung, weil man immer nochmal gucken muss, aber immerhin etwas.)

  2. Hallo Lisa,

    30 Minuten sollten tatsächlich drin sein, auch wenn deine Tochter erst 2 ist. Fang doch langsam damit an das mit ihr zu üben.

    Führ eine sogenannte Mama-zeit ein. Am Anfang nur 5-10 Minuten. Sag deiner Tochter, dass du ein klein wenig Zeit nur für dich brauchst und sie sich in der Zeit in ihrem Zimmer selbst beschäftigen soll. Setz dich z.B. mit einer Tasse Kaffee gemütlich hin und stell einen Timer, den auch deine Tochter hören kann. Wenn er klingelt, dann ist die Mama-zeit vorbei. Kommt sie vorher, dann erklär ihr nochmal die Mama-zeit und sag ihr, dass du gleich wieder für sie da bist.

    Im Idealfall versinkt sie so in ihr Spiel, dass du meist wesentlich mehr Zeit hast als geplant. Zumindest war das bei meinem Sohn so. Und den Timer kann man dann auch irgendwann weglassen.

    Ich hoffe, das erreicht dich und hilft dir.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: