Slow-Cooker Russell Hobbs

Veröffentlicht am

Er ist gekommen, mein neuer Slow-Cooker.

Bestellt habe ich ihn vor 2 Tagen bei Amazon und er wurde pünktlich geliefert.

Ich habe euch ein „Unboxing-Video“ gemacht, in dem Ihr mir beim Auspacken zuschauen könnt und mir vorher natürlich schon Rezepte im Internet gesucht.

Mein erstes Rezept welches ich ausprobiere ist Hühnerfrikassee und ich habe es auf dem richtig tollen Blog von Gabriele Frankemöller gefunden. Den Crockyblog und das Rezept findest du hier

Hier zeige ich euch, wie ich mein allererstes Gericht im Slowcooker zubereite:

Wenn es Slow-Cooker unter euch gibt, meldet euch, her mit euren allerbesten Rezepten und Tipps!

Nachtrag: Das Hühnerfrikassee war sehr sehr lecker! Auf jeden Fall ein Rezept, welches ich in die neue Planung mit aufnehmen werde. Hühnerfrikassee

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

One thought on “Slow-Cooker Russell Hobbs”

  1. Hallo Yvonne, ich weiß nicht, ich bin ja auch eine schnelle Köchin, vor allem, weil ich die Vitamine nicht zerkochen will. Ich kann mir nicht vorstellen, das da noch viel von den Vitaminen und dergleichen drin ist. Wenn man unter Vakuum kochen würde, okay, da fängt Wasser nämlich schon bei 29 Grad an zu kochen, das zerstört dann nicht die Vitamine, aber das sieht bei dem Topf nicht danach aus. Ich habe Zuhause 31 Gerichte auf einer Menükarte stehen und habe fast alle Zutaten dafür da, außer die frischen Gemüsesachen, aber für die meisten gibt es ja Tk-Produkte. Ich suche mir dann morgens eins aus, worauf ich Appetit habe und koche es dann. Davor schreibe ich dann das heutige Datum und weiß, das dann erst nächsten Monat wieder dran ist, klappt super, mit einigen Ausnahmen. LG Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: