Gibt das Leben Dir Zitronen….

Veröffentlicht am

…hol Tequilla und Salz und feiere eine Party!

Jeder von uns hat seine Päckchen zu tragen. Und für jeden für uns sind sie schwer, auch wenn wir manchmal denken, wir hätten im Gegensatz zu anderen eher kleine oder keine Probleme.

Wir werden von vielen Einflüssen unser ganzes Leben lang geprägt. Die Summe dieser Prägungen ist dass, was dich heute ausmacht. Und je nachdem, wie dein Leben bisher lief, bist du entweder eine ausgeglichene und zufriedene Person oder aber das Ergebnis von negativen Einflüssen verschiedenster Art.

Aber egal, wer du heute bist, die tolle Nachricht, die ich dir mit diesem Artikel überbringen möchte ist, du musst so nicht bleiben! In dem Moment, wo du verstehst, dass all deine Ängste, Sorgen und Unzufriedenheiten nicht dein normaler Zustand sind und es nicht deine Aufgabe ist, dein Leben lang zu leiden und zu ertragen, was andere dir aufbürden, in dem Moment, wo du verstehst, dass es nur in DEINER Hand liegt, das zu ändern, in dem Moment wird ein Wandel stattfinden, der manchen wie ein Befreiungsschlag vorkommen mag.

An dieser Stelle möchte ich eine besondere Liebeserklärung an meinen Mann abgeben. Als ich ihn damals mit knapp 21 Jahren kennen lernte, war mein Selbstbewusstsein nicht sehr groß. Ich war in meinen Augen zu dick, zu dumm um eine vernünftige Beziehung führen zu können und in vielen Dingen einfach total hilflos, weil ich keine Ahnung hatte, wie das Leben so funktioniert. Er hat eine große „Schuld“ daran, dass ich heute so bin wie ich bin, weil er einfach an mich geglaubt hat, mir den Rücken gestärkt hat. Und das ist geschehen, weil er mir nicht, wie bei einem kleinen Kind alles aus der Hand genommen hat, sondern mich hat machen lassen. Ging es schief, war er da um mich aufzufangen und zu trösten. Und um mich aufzubauen, es das nächste Mal zu probieren.

Jetzt magst du denken, toll, aber ich habe einen solchen Partner nicht. Na und? Dann sei dir selber dieser Partner. Du bist toll, genau so, wie du bist. Du hast deine Facetten, deine Ecken und Kanten und das ist auch gut so. Wenn dich jemand versucht, klein zu halten, indem er dir immer wieder sagt, das du sowieso nichts auf die Reihe kriegst, dann ist genau jetzt der Zeitpunkt, diese Menschen zu entlarven.

Es gibt eine Menge Menschen, die Angst vor starken Persönlichkeiten haben. Aber nicht weil diese gefährlich sind, sondern weil sie einem sehr leicht und auch schmerzvoll zeigen, wo man seine eigenen Unzulänglichkeiten hat. Und genau das ist der Grund, warum es einigen leichter fällt, andere zu unterdrücken, künstlich klein zu halten. Es ist einfacher als an sich selbst zu arbeiten.

Solche Personen in deinem Leben können deine Eltern sein, deine Lehrer, Chefs, vermeintlich beste Freunde und Arbeitskollegen. Sieh dich um und beobachte genau, wer dir immer wieder sagt: „Ach nein, lass das mal lieber, das wird eh nichts!“

Ein kluger Kopf sagte einmal: Wenn du es denken kannst, dann kannst du es auch erreichen! Und ich möchte da nicht in die Reihe der „Du musst aus dem Hamsterrad ausbrechen und es einfach nur TUN!“-Sager gestellt werden, denn ich habe in den letzten Jahren beobachtet, dass viele dieser Leute, die dir das immer und immer wieder vorkauen, genau das Gegenteil tun. Auch sie versuchen dich zu manipulieren, indem sie dir ein schlechtes Gewissen einpflanzen wollen, du bist ja selber Schuld an deinem Leben, du tust ja nix. Und warum? Weil sie sich dann nicht mit ihrem eigenen beschäftigen müssen.

Es ist nicht leicht, herauszufinden, was für einen selbst der sogenannte Sinn des Lebens ist. Gehörst du auch zu denen, die auf diese Frage genervt abwinken und sagen: „Hör auf, bringt doch eh nix, immer wenn ich etwas versuche, geht es schief.“ ?

Es ist allerdings wahr, du bist Schuld, wenn es dir schlecht geht und du nicht das Leben führst, welches du eigentlich führen möchtest. – Klingt hart oder? Ist aber nicht böse gemeint. Du hast es in der Hand, die „Zitronenverteiler“ zu entlarven und zu entwaffnen. Du hast es in der Hand, zu bestimmen, wer dich beeinflusst und wer nicht. Und du hast es an der Hand, genau dort etwas zu ändern.

Wenn du dich nun in deinem Leben umsiehst, wer ist es der dich mit negativer Energie Tag für Tag flutet? Warum lässt du das zu?

Du hast das nicht verdient und es ist nicht deine Aufgabe! Glücklichsein ist ein Geburtsrecht von uns allen, auch von Dir!!!

Und deshalb frage ich dich jetzt: Wenn du deinen Sinn noch nicht entdeckt hast, warum probierst es bis dahin nicht einfach mal mit Glücklichsein? Wenn du die Wahl hast, warum ist dann dein Glas halbvoll, wenn du es genauso halbleer sehen könntest?

Ja ja ich weiß, klingt alles so schön einfach, doch in der Realität…. Hey, wenn ich das geschafft habe, dann kannst du das erst recht! Und ich möchte dir eine Aufgabe an die Hand geben, die deinen Fokus ein wenig verändern soll. Ich möchte dich bitten, ab sofort jeden Abend 5 Dinge aufzuschreiben, die an dem Tag toll waren, die dich glücklich gemacht haben. Am Anfang wirst du merken, es ist ganz schön schwer, 5 Dinge.

Aber es sind die kleinen Dinge im Leben, nicht der große Lottogewinn, der einen glücklich macht:

Eine zufrieden schnurrende Katze auf deinem Schoß, ein besonders schöne Blume, auf die dein Auge beim Spazieren gefallen ist, die erste heiße Tasse Kaffee am Morgen, der blaue Fleck im Himmel voller Grau, der erahnen lässt, dass es schön werden könnte, das Lächeln eines Fremden / einer Fremden, die du in der Bahn einfach mal angelächelt hast und von der du sofort eine Reaktion bekommst.

Glück ist nichts, was einfach so kommt oder nicht. Man muss wie ein Schatzsucher danach suchen. Und je mehr man danach sucht und vor allem auch mit anderen teilt, desto grösser und häufiger wirst du es zurück erhalten.

Also lass uns Tequilla holen und das Leben feiern, jeden Tag aufs Neue.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

4 thoughts on “Gibt das Leben Dir Zitronen….”

  1. Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Selber machen ist nicht immer einfach und man braucht Mut, um aus dem Hamsterrad aufzusteigen…. Allerdings muss ICH diesen ersten Schritt SELBER tun!

  2. Da hast du recht Yvonne. Heute War ich vormittag in der Arbeit. Halbe Tag schon vergangenen und ich denke zurück und kann mich erinnern das ich so viel lachend zurückt bekommen von kunden. Jetzt bin ich dacheim und meine Kinder gefreut das ich da bin mann hat auch gelechelt. Was gibt noch beseres. Lg😊☺☺☺

  3. Hi Yvonne,

    ein feiner Artikel, vielen Dank dafür.
    Ich finde es immer wieder sehr erleuchtend und interessant, wenn ich Texte von anderen Personen zum Thema Glück und der Suche nach dem Glück lese.
    Es scheint mir doch Konsens zu sein, dass man ein richtiges Glück und eine echte, tiefe Zufriedenheit nur erlangen kann, wenn man mit sich selbst und seinem Leben im Reinen und zufrieden ist. Und nicht durch das Anhäufen von Reichtümern, Macht oder Geld.

    Ich selbst habe auch viele Jahre damit verbracht, um mein Glück zu kämpfen. Dann habe ich irgendwann aufgegeben und nur wenig später kam es von alleine zu mir. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: