Die Familienmanagerin testet den Roly-Poly Waschball

Veröffentlicht am

Ich habe einen Waschball für die Waschmaschine geschickt bekommen, den ich für Euch einmal getestet habe.

Ich hatte bereits vor einiger Zeit mit Waschbällen gewaschen, allerdings fehlte mir dort immer irgendwie der Duft. Meine Erfahrung war, wenn man die Wäsche nicht sofort aus der Maschine nahm, fängt sie an zu müffeln.

Umso gespannter war ich auf den Roly-Poly Waschball, denn dieser hat einen Filter mit Zitronenduft.

Tatsächlich riecht der Ball sehr angenehm frisch nach Zitrone. Er ist relativ groß und schwer. Also einfach den Ball in die Maschine, Wäsche dazu und loswaschen. Kein Waschmittel, kein Weichspüler.

Die Wäsche kommt mit einem Zitronenduft aus der Maschine und ich konnte kein schlechteres Ergebnis erkennen, als mit Waschmittel.

Laut Hersteller ist der Ball bis zu 3 Jahre nutzbar, bei 4kg Wäsche pro Tag. So viel wasche ich glücklicherweise nicht….

Er ist gefüllt mit natürlichen Keramiken, die dafür sorgen, dass ein PH Wert von 10 beim Waschen erzeugt wird, was dem PH Wert eines chemischen Waschmittels entspricht.

Weiterhin sendet er negative Ionen aus, die dafür sorgen, dass Schmutz schlechter an der Wäsche haften bleibt.

Warum nun sollte man einen Waschball benutzen?

Zum Einen kann man eine Menge Geld sparen, weil sich der Kauf von teuren Waschmitteln erübrigt. Auch muss man die Wäsche nicht mehr bei 60 Grad waschen, 30-40º reichen völlig aus, um saubere Wäsche zu erhalten. Man spart also zusätzlich noch Strom.

Wenn man Allergiker ist, kann ein solcher Waschball eine echte Erleichterung sein, denn es sind keine chemischen Rückstände mehr an der Kleidung.

Er ist antibakteriell und umweltverträglich, es werden keine Phosphate oder Tenside ins Abwasser gegeben.

Ich habe nun meine ersten Maschinen mit dem Waschball gewaschen und habe das Gefühl, die Wäsche kommt weicher aus der Maschine. Sauber ist sie auf jeden Fall geworden. Ich werde hier noch den Dauertest durchführen und euch weiter darüber berichten.

Ich finde es auf jeden eine tolle Erfindung und kann einen solchen Ball (es ist nicht mein erster, aber mein erster mit Zitronenduft!) auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen. Der Kaufpreis von 24,90 erscheint einem vielleicht auf den ersten Blick etwas hoch, aber rechne selber mal aus, wie lange dein bisheriges Waschmittel gehalten hat und was es kostet. Man kommt eigentlich sehr schnell in den Genuss mit jeder Wäsche Geld zu sparen!

Weitere Informationen und Bestellungen konnt Ihr auf der Seite von Roly-Poly machen.

Ich würde mich über Kommentare zu euren Erfahrungen mit dem Waschball freuen.

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

6 thoughts on “Die Familienmanagerin testet den Roly-Poly Waschball”

  1. Sehr interessanter Bericht. Den Roly-Poly Waschball kannte ich noch gar nicht. Werde ich auf jeden Fall nachholen und einmal austesten. Danke für den Beitrag übrigens 😉

    VG,
    Peter

  2. Ich habe nun schon öfters von diesen Wäschebällen gelesen undkann immer noch nicht so recht glauben, dass die Klamotten damit auch ohne Waschmittel richtig sauber werden. Würde mich freuen wenn es hier auf dem Blog in ein paar Monaten nochmal ein Fazit zur Langzeitanwendung gibt. Aufgrund der umweltschonenden Eigenschaften ist so ein Waschball auf jeden Fall interessant und wäre eine gute Alternative.

  3. Hi Yvonne!
    Mir geht es auch so, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, wie die Wäsche „nur mit Hilfe eines Balls“ richtig sauber werden soll…?!
    Hast Du auch schon richtig stark verschmutzte Wäsche damit gewaschen? Ich denke da z.B. an die schlammverschmierten Matschhosen meiner Kinder oder Ähnliches…
    Vielleicht kannst Du ja mal Vorher-Nachher-Bilder posten 🙂
    Viele Grüße
    Katja

  4. Hallo Yvonne,
    nun ist es ja schon eine Weile her, dass Du den Waschball getestet hast. Wie ist denn Deine „Langzeit“-Erfahrung? Ich hätte großes Interesse an dem Ball, habe aber zwei Kleinkinder zu Hause, die grade beim Essen gerne eine riesige Sauerei machen und den Dreck möchte ich entfernt gespült wissen beim Waschen…
    Würde mich freuen, wenn Du ein kurzes update geben könntest.

    VG Judith

  5. Mich würde auch ein Update interessieren 🙂
    Ich wasche im Moment vieles mit selbstgemachtem Waschmittel, das funktioniert super.
    So einen Waschball kannte ich bisher gar nicht…
    Viele Grüße
    Stefanie

  6. Hallo Yvonne,
    interessante Seite!
    So wie Stefanie, Judith, Katja, Chris und Peter interessiert mich auch Deine Langzeiterfahrung mit Roly Poly.
    Wie ist denn Dein Urteil nach mehr als einem Jahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: