Die Familienmanagerin testet den Family Timer 2016 vom Häfft Verlag

Veröffentlicht am

Ich hab es getan, ich habe mir bei Amazon den Family Timer bestellt, den ich schon vor einiger Zeit gezeigt habe. Innerhalb von 2 Tagen wurde er mir geliefert! Ich war ganz begeistert darüber, denn der Juli steht vor der Tür und nun habe ich ihn hier und kann ihn vom ersten Tag an nutzen, denn er geht von Juli 2015 bis Dezember 2016.

Ich habe ein kurzes Video gemacht, welches du hier sehen kannst.

Warum bin ich so begeistert von dem Family Timer 2016 vom Häfft Verlag?

Zunächst war ich wirklich überrascht vom Einband. Der ist wirklich stabil und schick und er verdeckt ein wenig die Spiralbindung.

Oben im Einband kann man mit einem Permanentmarker die Namen der Familienmitglieder eintragen. Diese sind dann auf allen Seiten sichtbar, ohne dass man sie jedes Mal neu eintragen muss. Ich habe meine auf Washitape geschrieben und eingeklebt.

Am Anfang gibt es ein Inhaltsverzeichnis für die Sonderseiten, damit man leicht findet, was man sucht.

Die Monatsübersicht im Family Timer 2016

whatsapp-image-2016-11-03-at-18-29-12-1Vor jedem neuen Monat gibt es eine Doppelseite mit der Monatsübersicht. Hier sieht man den gesamten Monat, man hat ein Feld, wo man die kommenden Geburtstage eintragen kann inkl. Geschenken und eine Übersicht über die kommenden 2 Monate. Es werden Quartal und Wochennummern mit angegeben. Auf der linken Seite dieser Monatsübersicht befindet sich eine Nicht vergessen Liste mit Haken zum Abhaken! Weiterhin ein Kontaktfeld, wo man eintragen kann mit wem man Kontakt halten möchte in diesem Monat und auch wie. Ebenfalls mit einem Kästchen zum Abhaken. Der Kalender ist sehr liebevoll gestaltet und man findet auf der Monatsübersicht kleine Tipps, was man in dem Monat machen kann.

Die Wochenübersicht im Family Timer 2016

Jede Woche im Family Timer wird auf einer Doppelseite dargestellt und es gibt vier Spalten für 4 Familienmitglieder. Durch das Eintragen der Namen auf dem Einband entfällt das wöchentliche Beschriften. Gut mitgedacht!

 

whatsapp-image-2016-11-03-at-18-29-12Auf der linken Seite befindet sich der Speiseplan für die Woche. Auf der rechten Seite gibt es eine Nicht vergessen- Liste mit Kästchen zum Abhaken, eine Kalenderübersicht über den gesamten Monat, es wird ein „Vitamin der Woche“ aus dem saisonalen Obst/Gemüsekalender empfohlen und es gibt einen kleinen Tipp./ eine kleine Anekdote aus aller Welt. Die Wochenenden sind farbig markiert und wichtige Termine wie Ferienbeginn/-ende, Messen, grosse Sportereignisse oder auch Feiertage sind in den jeweiligen Tagen eingedruckt.

Die Sonderseiten im Family Timer 2016

Hier merkt man wirklich, dass sich die Macher des Kalenders wirklich Gedanken gemacht haben, denn eigentlich fehlt so gut wie nichts in diesem Familienkalender.

Es gibt Seiten, wo man wiederkehrende Aufgaben eintragen kann, zum Beispiel das 3 monatliche Entkalken der Kaffeemaschine… 😉  Auch die Seite mit den Verträgen und Abos am Anfang des Kalenders ist sehr sinnvoll, denn wie oft will man den Vertrag wechseln und verpasst einfach den richtigen Zeitpunkt. Hier hat man alle Daten übersichtlich im Blick. Die Untersuchungs- und Impfterminseite finde ich für einen Familienkalender ebenfalls sehr sinnvoll. Hier sind wieder 4 Spalten für 4 Familienmitglieder und man kann nicht nur das Fälligkeitsdatum eintragen, sondern nach Erledigung wieder abhaken, so dass man einen sehr guten Überblick hat.

Die Seite mit den Notfallnummern ist für mich persönlich nicht ganz so brauchbar, da ich im Ausland wohne, aber ich werde sie mir mit unseren Nummern auf jeden Fall modifizieren.

Interessante Infos zu Deutschland, Europa und der Welt, wie beisielsweise Telefonvorwahlen, Währung, Mitglied in der EU, Einwohner, Fläche und Internetendung sind auf jeden Fall interessant, oder wusstest du aus dem Kopf, wie viele Einwohner Moskau hat und wie lang der Rhein ist?

Es gibt Seiten für die Urlaubsplanung, inkl. Packliste für den Koffer.

Bemerkenswert sind die Seiten Zeit zu zweit! und Zeit für mich! Hier kann man Ideen sammeln, was man wann machen möchte.

Und natürlich gibt es auch jede Menge Partyplaner, Kindergeburtstagsplaner, Festtagsplaner etc.

Jahresübersichten und Ferienkalender am Ende runden den Kalender ab.

Mein Fazit zum Family Timer 2016

Ich habe wirklich schon viele Kalender ausprobiert und angesehen, aber dieser Kalender ist wirklich der Beste, den ich bisher in Händen gehalten habe.

Natürlich sind die Wochenübersichten für Menschen mit sehr vielen Terminen sehr eng. Aber um die Belange einer Familie zu managen ist dieser Kalender wirklich topp. Ich kann mir sehr gut vorstellen, ihn einfach zuhause zu deponieren damit alle Familienmitglieder darauf Zugriff haben und für private Dinge einen zusätzlichen Kalender für mich zu nutzen. (Ich glaube, ich habe da auch schon einen gefunden!!!)

Zum Preis: Mit 12,99 bei Amazon finde ich persönlich diesen Kalender wirklich günstig.

Er ist wirklich schön gemacht und es macht Spaß ihn zu benutzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

3 thoughts on “Die Familienmanagerin testet den Family Timer 2016 vom Häfft Verlag”

  1. Hallo Yvonne
    Habe mir den Kalender auf Deinen Tipp hin besorgt und kann Dir in allen Punkten beipflichten. Schön dass ich ihn direkt in Gebrauch nehmen kann und nicht erst bis Januar warten muss 😉
    Unter http://www.familytimer.de kannst Du Dir übrigens alle Seiten auch noch mal herunterladen, wer weiss für was es irgendwann mal gut ist.
    Danke für den umfangreichen Vortest, so konnte ich mir den tollen Kalender bedenkenlos bestellen. Der war sogar schon nach einem Tag da….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: