Das Superbuch – Mein Gehirn in der Tasche

Veröffentlicht am

Die Aufgabe, alles der Familie zu managen, ist eine sehr umfangreiche Aufgabe.

Lange habe ich nach einem System gesucht, wie ich das am Besten hin bekomme.

Nachdem ich alle möglichen Hilfsmittel ausprobiert habe, bin ich auf das „Superbuch“ aufmerksam geworden.

Was ist nun das Besondere an einem solchen Buch und wo kann man es kaufen?

Nun man kann es leider nicht fertig kaufen, oder besser gesagt: man kann es zum Glück nicht fertig kaufen!

Das Superbuch „bastelt“ man sich selber. Als Grundlage sollte man ein schönes Notizbuch kaufen, nicht zu klein in der Größe, so dass man bequem drin schreiben kann.

Der Aufbau ist denkbar einfach: 

Links oder rechts lassen Sie einen schmaler Rand. Dieser ist für Kennzeichnungen, Symbole, Prioritäten oder ein Fälligkeitsdatum.

Sie können sich für oft genutzte Symbole eine Karte beschreiben, einlaminieren und diese mit einem Loch versehen. Mit einem Band verbunden haben Sie so ein schickes und vor allem nützliches Lesezeichen. Wenn Sie den Rand bewusst einsetzen, sorgt die Randleiste für einen schnellen Überblick.

Einzelne Notizen werden mit einem Querstrich voneinander getrennt.

Für die Überschriften setzen Sie am Besten nur Schlagwörter ein. An jedem neuen Tag machen Sie einen dicken Querstrich und schreiben als erstes das Datum.

Nummerieren Sie das Buch durch und reservieren Sie am Ende des Buches etwa 15 Seiten für das Inhaltsverzeichnis. In das Inhaltsverzeichnis kommen nur die wirklich wichtigen Aufgaben und Informationen.

Natürlich kann man auch mit Farben markieren, allerdings ist hier wirklich weniger mehr, da man sonst schnell die Übersicht verliert.

Egal womit Sie anfangen, wichtig ist, dass Sie ab sofort sämtliche Informationen, die tagsüber so auf Sie einprasseln nur noch in diesem Buch festhalten. KEINE Post-It’s mehr, es sei denn Sie kleben Sie sofort in dieses Buch, keine Zettelwirtschaft mehr.

Ich persönlich bin inzwischen auf ein „digitalisiertes“ Notizbuch gepaart mit meinem „Superstift“ umgestiegen und habe mir ein festes schwarzes Notizbuch mit Gummiband von Livescribe  umgestiegen. Hierzu werde ich aber in einem anderen Post noch gesondert meine Erfahrungen berichten.

 

Ziel dieses Buches ist es, Ihren Kopf frei zu bekommen und eine verlässliche Quelle für Informationen zu erhalten.

Überlegen Sie mal, wie viel Zeit Sie ab jetzt sparen, die Sie sonst mit dem Suchen von Telefonnummern, Informationen oder Terminen verbracht haben.

Im folgenden Video wird ganz gut erklärt, wie das Superbuch funktioniert.

Das könnte dich auch interessieren:

Erhalte wöchentlich Aufgaben & Tipps, um deinen Haushalt mit Spass im Griff zu haben!

Deine Daten sind bei mir sicher! Ich hasse Spam!

8 thoughts on “Das Superbuch – Mein Gehirn in der Tasche”

  1. Hey eine super Idee. Ich werde gleich loslaufen und mir ein Buch besorgen und einen schönen Stift auch 🙂

    Leider geht das Youtube Video mit der Bastelanleitung nicht.

    LG
    Sabine

    1. Hallo Sabine,
      oh je da wurde das Video gelöscht bei Youtube. Ich suche gerade ein neues, konnte aber nichts zufriedenstellendes bisher finden. Ich mache mich in der nächsten Zeit dran, ein eigenes zu diesem Thema zu drehen! Bis dahin bitte noch etwas Geduld.

  2. Ziemlich geile Sache, ich vergesse leider auch ziemlich häufig Dinge und schreibe das meiste aktuell in so einen normalen Planer. Aber das ist natürlich nochmal cooler, werde ich mir auf jeden Fall mal besorgen 😉
    Danke für den Tipp 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: